Armin Mueller-Stahl


Jahrgang 1930, gehört ohne Zweifel zu den klassischen künstlerischen Mehrfachbegabungen der deutschen Kulturgeschichte, wie Hermann Hesse, Ernst Barlach, Günter Grass, Oskar Kokoschka, um nur einige zu nennen.

Er, einer der bedeutendsten lebenden deutschen Schauspieler, studierter Konzertgeiger, sagt von sich:"Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen."

Dies gilt für ihn seit mehr als 50 Jahren, doch die Bedeutung seines bildnerischen Werkes wurde von einem größeren Fachpublikum und der Kunstkritik erstmals in der Frühjahrsausstellung 2001 im Filmmuseum Babelsberg, Potsdam, wahrgenommen. Die mehr als 100 ausgestellten Werke kamen einer kleinen Sensation gleich.

Als "biografische Bilderwelten in Tusche, Öl und Acryl" umriß der Journalist und Freund des Künstlers Volker Skierka diese Kunst.


In Neumarkt war zum 850. Stadtgeburtstag eine große Sonderausstellung in den Räumen des Kulturhauses Reitstadel und den Festsälen der Residenz zu sehen.


Gekrönt wurde unsere Zusammenarbeit mit dem Besuch des Weltstars zu einer erneuten Ausstellung und seinem musikalischen Auftritt im Konzertsaal des Kulturhauses Reitstadel im Februar/März 2014.